COG mit Primaklima-Siegel ausgezeichnet

Kategorie:
Autor: Simon Meyer

COG mit Primaklima-Siegel ausgezeichnet

Der verantwortungsbewusste Umgang mit den Ressourcen steht bei C. Otto Gehrckens schon lange weit oben auf der Agenda und hat den unabhängigen Dichtungsexperten zu einem
der Vorreiter in der Branche gemacht. Als eines der ersten Unternehmen in diesem Segment arbeitet COG bereits seit Anfang des Jahres klimaneutral und hat damit einen wichtigen
Meilenstein im Bereich Nachhaltigkeit erreicht – jetzt auch offiziell bestätigt mit dem Siegel „Klimaneutraler Geschäftsbetrieb“ der Organisation PRIMAKLIMA.

Nach der frühen Einführung eines Umweltmanagementsystems 1996 setzt das Pinneberger Unternehmen damit seine klare Linie in puncto Umweltschutz fort.
Für eine klimaneutrale Unternehmenstätigkeit setzt COG auf die beiden Instrumente Minimierung und Ausgleich. Auf Grundlage des sogenannten „Carbon Footprint“, sämtlichen im Betrieb anfallenden CO2-Emissionen, entwickelte der Dichtungs-Hersteller einen Maßnahmenkatalog zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes in allen Bereichen.
Dabei geht COG in Zukunft noch einen Schritt weiter und setzt ab 2021 komplett auf erneuerbare Energien zur Deckung des Strombedarfs, um damit mehr als 30 Prozent an klimaschädlichen Emissionen einzusparen. Den Restanteil an unvermeidbaren Emissionen gleicht das Unternehmen nach dem Prinzip der weltweiten CO2-Balance durch die Unterstützung zertifizierter Klimaschutzprojekte aus. Als Partner fungiert der gemeinnützige Verein PRIMAKLIMA, der bereits seit 1991 Klimaschutz und CO2-Einbindung durch Aufforstung und den Schutz von Wäldern betreibt.
Die so erreichte Klimaneutralität des Unternehmens dokumentiert seit Neuestem das anerkannte PRIMAKLIMA-Siegel. Für Geschäftsführer Jan Metzger Bestätigung und
Motivation zugleich, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen: „Wir freuen uns, unsere Aktivitäten zum Klimaschutz nun auch mit dem PRIMAKLIMA-Siegel belegen zu können. Als traditionsreiches Familienunternehmen ist Nachhaltigkeit für uns gelebte Praxis und es liegt in unser aller Verantwortung, den ökologischen Fußabdruck unserer Geschäftstätigkeit so gering wie möglich zu halten, um unseren Kindern eine lebenswerte Umwelt zu erhalten.“

Bleiben Sie informiert!

Mit unserem monatlichen Newsletter Inside|Industriearmaturen bleiben Sie informiert. Bestellen Sie Ihr kostenloses Armaturen-Briefing.

Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom Seitenbetreiber zur Kontaktaufnahme verwendet werden. Personenbezogene Daten bzw. Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachfrage nach Ingenieuren sinkt spürbar
VDMA-Umfrage zur Digitalisierung in der Armaturenbranche
Industriearmaturen behaupten sich in schwierigem Umfeld

Publikationen

Dichtungen effizient reinigen und beschichten

Dichtungen effizient reinigen und beschichten

Autor: ARTUR FRIEDRICH, SIMONE FRICK
Themenbereich: Industriearmaturen
Erscheinungsjahr: 2020

Längst ist der Einsatz von Plasma zur Behandlung und Reinigung von Bauteilen technischer Standard in der Industrie. Vor allem wenn es um das Beschichten oder Reinigen von Elastomer-Dichtungen geht, ist die Niederdruck Plasmatechnologie nicht mehr ...

Zum Produkt

Schadensanalyse von Elastomerbauteilen: Einwirkung von Kautschukgiften

Schadensanalyse von Elastomerbauteilen: Einwirkung von Kautschukgiften

Autor: DIPL.-ING. BERNHARD RICHTER, DIPL.-ING. (FH) ULRICH BLOBNER
Themenbereich: Anwendungsgebiete
Erscheinungsjahr: 2020

Der vorliegende Fachbericht behandelt das Schadensbild der „Autoxidation“ von Elastomerbauteilen. Vor allem in Heißwasseranwendungen können Dichtungen, durch die Entzinkung von Messing, gravierende Schädigungen erfahren. Im Folgenden soll die ...

Zum Produkt

Industriearmaturen – 01 2020

Industriearmaturen – 01 2020

Themenbereich: Industriearmaturen
Erscheinungsjahr: 2020

Die Ausgabe 1-2020 von „Industriearmaturen+Dichtungstechnik“ zeigt, dass Entwicklung und Forschung einen echten Unterschied im Wettbewerb ausmachen. Dies gilt auch für Produkte und Lösungen, die vermeintlich schon „durchengineert“ sind. ...

Zum Produkt

load more publications

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst:
Gerne senden wir Ihnen die
Industriearmaturen + Dichtungstechnik
kostenlos und unverbindlich zur Probe!