Branche
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
Armaturen - Bauarten
FS Logoi

Fährverbindung mit LNG-Antrieb

Kategorie:
Thema:
Autor: Michael Heeg

Datum: 29. Nov. 2023

Mitte Juni wurde die neue Fähre auf den Namen "Richmond" getauft. Namensgeberin ist die englische Partnerstadt Richmond upon Thames.
Quelle: Stadtwerke Konstanz, Achim Mende
Fährverbindung mit LNG-Antrieb

Die Fährverbindung von Konstanz nach Meersburg besteht seit 1928. Von Beginn an ist sie eine Erfolgsgeschichte. Jetzt stellen die Stadtwerke Konstanz mit der „Richmond“ eine neue Fähre mit LNG-Antrieb in Dienst.

Die neue Bodenseefähre besitzt zwei schnelllaufende MTU-Gasmotoren. Die Motoren laufen ausschließlich mit LNG (Liquefied Natural Gas). Sie stoßen keinen Ruß, keine Schwefeloxide, deutlich weniger Stickoxide und weniger Treibhausgase aus. Perspektivisch kann das neue Schiff auch Bio-LNG aus erneuerbaren Energien nutzen, sodass es weitgehend klimaneutral fährt.

LNG statt Diesel

Optisch gleicht die Richmond der 2010 in Dienst gestellten Bodenseefähre „Lodi“: Über 80 Meter lang und mit einer Tragfähigkeit von 400 Tonnen. Das erlaubt, rund 700 Fahrgäste und bis zu 64 Pkw zu transportieren. Auffällig am neuen Schiff ist der acht Meter hohe Ventilationsmast, der Teil des Sicherheitssystems der Gasanlage ist.

Neu ist die Tatsache, dass die zwei 8-Zylinder-MTU-Maschinen, die jeweils 746 Kilowatt leisten, reine Gasmotoren sind. Sie werden mit verflüssigtem Erdgas anstelle von Dieselkraftstoff angetrieben. Entwickelt und gefertigt wurden die Herzstücke des Antriebs in Friedrichshafen von Rolls-Royce Power Systems unter der Marke MTU – also in der Region und in direkter Nachbarschaft, keine 20 Kilometer von Meersburg entfernt.

Zukünftige Umrüstung auf Bio-LNG geplant

Die Gas Processing Unit (GPU) ist das Herzstück der Gasversorgungsanlage zwischen dem LNG-Tank und der Pressure Build-up Unit (PBU) – der Gasaufbereitung. Dort sind verschiedene HEROSE-Ventile verbaut und sorgen mit für einen sicheren Betrieb. Im Tank befindet sich flüssiges LNG bei minus –163 °C. In der GPU wird das LNG wieder in den gasförmigen Zustand überführt. In der PBU wird das Gas dann auf den Druck gebracht, den der Motor für die Zuführung benötigt.

Die neue Fähre ist eines der ersten Binnenfahrgastschiffe Europas, das mit schnelllaufenden reinen Gasmotoren funktioniert. Der MTU-Gasmotor unterschreitet die Grenzwerte aktueller Emissionsrichtlinien (IMO III) bereits ohne Abgasnachbehandlung deutlich.

„Perspektivisch soll die Richmond mit Bio-LNG betankt werden, dann fährt sie weitgehend treibhausgasneutral“, sagt Christopher Pape, Pressesprecher Stadtwerke Konstanz.

 

Die Fähre „Richmond“ in Zahlen

  • Investition: 24,7 Mio. Euro
  • Länge: 82,5 Meter
  • Breite: 13,4 Meter
  • Gewicht: ca. 840 Tonnen
  • Fahrgäste: 700 Personen
  • Fahrzeuge: 64 Pkw
  • Tragfähigkeit: 400 Tonnen
  • Motoren: zwei 8-Zylinder-Gasmotoren
  • Leistung pro Motor: 746 Kilowatt
Fähre Herose

In der Gasversorgungsanlage kommen verschiedene HEROSE-Ventile zum Einsatz und sorgen mit für einen sicheren Betrieb. (Quelle: Stadtwerke Konstanz, Achim Mende)

Unsere Themen

Absperrarmaturen
PRIMUS Award
Zahlen und Fakten
Wasserstoff
Valve Stars Award
Sonderarmaturen
Sicherheitsarmaturen
Regelarmaturen
PFAS
Absperrklappen

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasserstoff-Projekte für rund 7 Mrd. Euro genehmigt

Valmet baut Geschäftsführung um

Sie möchten unser Fachmagazin „Industriearmaturen & Dichtungstechnik“ unverbindlich testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen „Industriearmaturen & Dichtungstechnik“ kostenlos und unverbindlich zur Probe!

IAD 02 2023