Branche
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";a:1:{i:0;s:1:"1";}s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
a:5:{s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1b3bfbd772d006df44f21bcf97c505b8-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-187db655792f597655613484dd6b3b05-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-34ab9bdc2c3866a657e0348d9e0f9cf7-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-1d7314b3827e8c213b064ea70fb9412f-1";i:0;s:64:"wpcf-fields-checkboxes-option-6b417a7a835af762e92c301a7e5c86c7-1";i:0;}
Armaturen - Bauarten
FS Logoi

Hohe Nachfrage nach sicherer Verschraubungstechnik

Kategorie:
Thema:
Autor: Michael Heeg

Datum: 16. Feb. 2024

Anlass für die positiven Einstellungen sind nicht nur Potenziale in den bereits betreuten Branchen, sondern auch neue Optionen im Stahlbau.
Quelle: HYTORC
Hohe Nachfrage nach sicherer Verschraubungstechnik

Ein deutsches Unternehmen für drehmomentgesteuerte, vorspannkraftgenaue Verschraubungstechnik blickt zufrieden auf 2023 zurück. Auch der Ausblick auf das neue Geschäftsjahr fällt positiv aus.

 „2023 war kein Rekordjahr, aber deutlich besser als erwartet. Unabhängig davon sind wir sehr zuversichtlich, dass 2024 ein ebenfalls gutes Jahr werden wird“, stellen Andreas Wanke, Geschäftsführer von HYTORC-Seis, und Patrick Junkers von HYTORC Barbarino & Kilp, klar.

Anlass für die positiven Einstellungen sind nicht nur Potenziale in den bereits betreuten Branchen, sondern auch neue Optionen im Stahlbau. Schon im Vergleich zu 2022 hat sich die Auftragslage verbessert, freuen sich die Verantwortlichen.

Andreas Wanke: „Gerade in den Segmenten Maschinenbau und Infrastruktur – also Straße und Schiene sowie Energie – haben wir eine größere Nachfrage gespürt.“ Stärker zugenommen als gedacht hat auch die Zahl der Einsätze beim HYTORC-Service, bestätigt Wanke: „Gleiches gilt für die Unterstützung bei Stillständen mit Miet-Equipment.“

Erwartungen übertroffen

Auch bei den HYTORC-Produkten wurden die Erwartungen an vielen Stellen übertroffen. Hier sind vor allem die Lithium-Akku-Drehmomentschrauber zu nennen.

 „Für unsere Unterlegsysteme zWasher und backUp-Washer sowie für die digitale hydraulische Hochmoment-Schraubtechnik haben wir auch ein gesteigertes Interesse feststellen dürfen“, sagt Patrick Junkers.

Gerade die verdrehsicheren Unterlegscheiben der Washer-Serie nehmen einen immer größeren Raum ein, da sie nicht nur den Arbeitsschutz verbessern, sondern auch den Personaleinsatz optimieren und damit zur Zeitersparnis beitragen können.

Neue Verschraubungstechnik für den Stahlbau

2023 kann aus Sicht des Geschäftsführers der HYTORC Barbarino & Kilp, die ihren Sitz in Krailing bei München hat, sogar zu einem wegweisenden Jahr werden. Das hängt mit dem Ergebnis eines IGF-Forschungsvorhabens zum streckgrenzgesteuerten Anziehen von geschraubten Verbindungen im Stahlbau zusammen.

Weil dieses Anziehverfahren in Verbindung mit HV-Garnituren als prozesssicheres Anziehverfahren zu werten ist, ergibt sich die Möglichkeit ein weiteres Vorspannverfahren für den Stahlbau zu etablieren und normativ zu regulieren.

„Daraus resultieren für HYTORC neue Betätigungsfelder im gesamten Stahlbau aber auch im Unterwasser- oder im Wasserwechselbereich“, so Junkers.

Trendthema Wasserstoff bietet viele Möglichkeiten

Neben neuen Geschäftsfeldern aufgrund der institutionellen Weichenstellungen erwarten Patrick Junkers und Andreas Wanke auch in den verschiedenen Branchen Wachstumschancen. Dazu zählt Andreas Wanke, Geschäftsführer von HYTORC-Seis im rheinland-pfälzischen Dörth, die Chemie und Petrochemie, die Luftfahrt und „es wird große Investitionen bei Schiene und Straße sowie in der allgemeinen Infrastruktur geben“. Darunter fällt auch die Energieversorgung inklusive Forschung und Aufbau. „Das ganze Wasserstoff-Thema birgt auch für uns ein sehr hohes Potenzial.“

Konkrete Ziele für das kommende Jahr wollen Patrick Junkers und Andreas Wanke nicht definieren. Klar ist nur, dass der Vertrieb weiter gestärkt wird – personell und mit neuen Kompetenzen, sagt Patrick Junkers. Denn genau da liegt eine der Stärken von HYTORC, macht Andreas Wanke deutlich:

„Wir stehen für eine schnelle und kompetente Hilfe zu jeder Zeit. Für uns zählt nicht einfach der Verkauf, sondern die nachhaltige Partnerschaft. HYTORC hat die größte Auswahl an verschiedenen Werkzeugtypen – mehr als 120 Modelle.“

Unsere Themen

Absperrarmaturen
PRIMUS Award
Zahlen und Fakten
Wasserstoff
Valve Stars Award
Sonderarmaturen
Sicherheitsarmaturen
Regelarmaturen
PFAS
Absperrklappen

Das könnte Sie auch interessieren:

Atlas Copco übernimmt gleich drei Unternehmen

Nachfrage nach automatisierten Armaturen wächst

Sie möchten unser Fachmagazin „Industriearmaturen & Dichtungstechnik“ unverbindlich testen?

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen „Industriearmaturen & Dichtungstechnik“ kostenlos und unverbindlich zur Probe!

IAD 02 2023